Teig ZubereitungGut kann ich mich als Kind erinnern, wenn Mama abends in der Küche Getreide mahlte und mir dieses Geräusch ein wohlig warmes, geborgenes Gefühl vermittelte und meine Vorfreude stieg, wenn ich daran dachte was Mama schon leckeres für den nächsten Tag vorbereitete.
Später als ich von daheim auszog, durfte ich Mama’s Getreidemühle beerben, da in der Familie meist ich diejenige war, die diese am meisten in Verwendung hatte.
Die Getreidemühle hat als eine Art Familienmitglied viel mit uns erlebt & all die Jahre tolle Dienste geleistet.

Die Vorfreude auf die neue Mühle, ist trotz Wartezeit gegeben und ich bin dankbar dass es ihren Familienbetrieb, der dieses Original noch immer herstellt, gibt.

Dagmar Gürtner